Wir über uns
Kontakt
Arbeitshilfen
Fortbildungen
Rechtsprechung
Link-Sammlung
Suche von A bis Z
AGMAV

Die aktuellen Meldungen der AGMAV in Niedersachen

 



27. Februar 2015

 

 

/Aktuell/Bilder/MV/Austausch.jpg

 

 

 

 

Gut informiert in Niedersachsen

Mitarbeitervertretungen trafen sich zur Vollversammlung

 

Ob Oldenburg oder Gifhorn, ob Lüneburg oder Göttingen. Aus ganz Niedersachsen hatten sie sich auf den Weg gemacht.
Das Ziel – die erste Vollversammlung der Mitarbeitervertretungen (MAV) in diesem Jahr.

Der Vorstand der agmav-Niedersachsen hatte nach Hannover eingeladen und ein informatives Programm für den 26.02. vorbereitet. Und von besonderem Interesse war der noch frische Abschluss der Entgeltverhandlungen des TV DN (Tarifvertrag Diakonie Niedersachsen).  

 

 

mehr...



25. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Portrait/A%20-%20D/Foto_Sylvia_B%FChler_klein.jpg

 

 

Modellprojekte sollen Verbesserung bringen

ver.di fordert verbindliche Regeln für Ausbildungen

 

Mit betrieblichen Modellprojekten will ver.di für bessere Bedingungen in der Pflegeausbildung sorgen. Ziel ist es, zusammen mit Jugend- und Ausbildungsvertretungen, Betriebs- und Personalräten verbindliche Regeln für die Ausbildung aufzustellen.

„Wer es ernst meint, mit der Aufwertung der Pflegeberufe, muss bei der Ausbildung anfangen“, so ver.di-Vorstandsmitglied Sylvia Bühler.

 

 



23. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Bundesrat_klein.jpg

 

 

 

 

Kostenübernahme für Pflege gefordert

Bundesrat fordert Rechtssicherheit

 

Die Situation von Menschen, die in Einrichtungen der Behindertenhilfe leben, soll verbessert werden.
Dies plant jedenfalls der Bundesrat. Die Länderkammer bittet hierzu die Bundesregierung ein Gesetz vorzulegen, durch das in stationären Einrichtungen Leistungen für pflegerische Maßnahmen bezogen werden können.

Das Land Niedersachsen hatte dieses Anliegen im Bundesrat eingebracht.

 

 

mehr...



20. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/grafik_Studie.jpg

 

 

Gutes Betriebsklima ist machbar

 

Glücklich in der Arbeit? Ein gutes Betriebsklima wäre hierfür eine wesentliche Voraussetzung. Doch wie ist dies zu erreichen?
In Dortmund hat man sich an der TU näher mit dem Thema befasst. Die Hans-Böckler-Stiftung hatte hierzu eine Studie in Auftrag gegeben. Und sie zeigt: „Betriebsklima lässt sich zwar weder messen noch per Beschluss verordnen, dafür kann man es auf verschiedene Arten positiv gestalten." So sei etwa im täglichen Miteinander ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen entscheidend. Aber auch auf die Interpretation verlässlicher und solidarischer Verhältnisse im Betrieb durch die Mitarbeiter komme es an.
 

Zur Studie geht es >>> hier
 


 



18. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Logos/lag_fw_verdi.jpg

 

 

 

 

  

Tinte ist trocken

Tarifvertrag für Azubis in der Altenpflege unterschrieben

 

Erstmals in Deutschland werden die Bezahlung und der Jahresurlaub für Auszubildende in der Altenpflege durch einen Tarifvertrag geregelt (wir berichteten).
Am Dienstag unterzeichneten die Gewerkschaft ver.di und die Verbände der freien Wohlfahrtspflege den Tarifvertrag, der in Niedersachsen zur Anwendung kommen wird.


 

mehr...



16. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Logos/logo_hbs.gif

 

 

 

 

  

Altersarmut im sozialen Sektor

Teilzeit verschärft die Alterssicherungslücke zwischen Männern und Frauen

 

Altersarmut kann Menschen in allen Wirtschaftszweigen treffen.Und da, wo gut bezahlte und unbefristete Vollzeitstellen eher die Ausnahme sind, ist das Risiko besonders groß.
Eine aktuelle Studie von Florian Blank und Susanne Schulz (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut - WSI) zeigt auf, dass dies besonders für den Sozialsektor gilt.


 

mehr...



13. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/JMG_pixelio_klein.jpg

 

  

Ausbildungsumlage gefordert

Niedersächsischer Ministerpräsident Weil will Pflegebereich stärken

 

Bis Anfang 2016 soll eine Ausbildungsumlage im Pflegebereich eingeführt werden. In der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) sagte Weil zum Thema Ausbildung: „Es kann nicht sein, dass sich einige Pflegebetriebe damit abmühen und andere als Trittbrettfahrer später die neuen Fachkräfte abwerben.“

 

 


 

mehr...



12. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/694407_web_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de.jpg

 

 

 

  

Bundesweiter Vorreiter

Erster landesweiter Ausbildungstarifvertrag in der Altenpflege

 

Niedersachsen ist bundesweiter Vorreiter, wenn es um einen landesweit gültigen Ausbildungstarifvertrag in der Pflege geht.

Am Dienstag, den 17. Februar 2015 soll er in Hannover unterzeichnet werden. Dies hat die Gewerkschaft ver.di in einer Pressemitteilung angekündigt. 


 

mehr...



10. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Logos/logo_schuechtermann_klinik.gif

 

 

 

  

Der Blick über den Tellerrand

Servicekräfte kalt abserviert - Lohnkampf im Krankenhaus

 

Im niedersächsischen Bad Rothenfelde fordern Angestellte der Schüchtermann-Klinik eine bessere Entlohnung. Die Klinik (Schüchtermann-Schiller'sche Kliniken Bad Rothenfelde GmbH & Co. KG) ist eines der größten deutschen Herzzentren. Im Gegensatz zu Ärzten und Pflegepersonal, die nach einem Haustarifvertrag bezahlt werden, arbeitet das Servicepersonal zu Niedriglöhnen.
Auf deren gewerkschaftliche Organisierung reagierte die Klinikleitung mit der Übergabe des Personals an einen externen Reinigungsdienst. Informiert wurden die Beschäftigten davon erst nach gut einem Monat.
Gemeinsam wollen die Servicekräfte und die Gewerkschaft ver.di nun öffentlich Druck machen.


 

mehr...



05. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Claere_Jung_Protest_klein.jpg

 

  

„Lasst uns nicht im Regen stehen!“

Protestaktion gegen die Schließung des Altenpflegeheims der Claere Jung Stiftung

 

Es reicht! Am 30.01. machten Kolleginnen und Kollegen ihren Unmut Luft. Mit einer Protestaktion nutzten sie den Neujahrsempfang der Ernst und Claere Jung Stiftung in Stade. Sie hielten den Entscheidungsträgern der Stiftung ihre Transparente entgegen und forderten: „Lasst uns nicht im Regen stehen!“


 

mehr...



02. Februar 2015

 

/Aktuell/Bilder/Logos/iab_logo.jpg

 

  

 

Bis zu 1.000 Euro Unterschied

Studie belegt große regionale Unterschiede bei der Bezahlung in der Pflege

 

In der Alten- und Krankenpflege verdienen Fachkräfte im Osten bedeutend weniger als in den westlichen Bundesländern. Bis zu 1.000 Euro kann der regionale Unterschied in der Bezahlung betragen.
Das besagt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die letzte Woche vorgestellt wurde.


 

mehr...



Frühere Meldungen

Aktuell
 

 

 /Direkt/TV DN/Kopie von Logo-Zukunft-verlaesslich-gestalten.jpg


Tarifbewegung 2014

Direkt
 

 

 /Direkt/TV%20DN/T%20V%20%20D%20N%20Titel%20klein.jpg

Tarif Diakonie Nds.

 

/Aktuell/Bilder/Logos/AVR-EKD#xxs

AVR-EKD (01.09.2013) 
(PDF)

 

/Aktuell/Bilder/Logos/MVG-K#xxs

MVG-K (01.05.2005)
(PDF)
(TEXT)

 

/Direkt/MVG-EKD/MVG-EKD-100.jpg#xxs

MVG - EKD

(PDF) Text

Archiv
 

Themen

Meldungen

 

Infodienst
 
Neues von der ag mav per Mail:

E-Mail:
 
   abonnieren
   abbestellen